Startseite   |   Impressum   |   Kontakt   |   Datenschutz

Unerfüllter Kinderwunsch

Barrieren überwinden

Paare, die unter unerfüllten Kinderwunsch leiden, unterliegen mitunter einem großen psychischen Druck, der letztendlich auch einer der Gründe sein kann, warum sich keine Frucht bilden kann. Paare, die unbedingt ein Kind haben wollen und sich krampfhaft bemühen, ein Kind zu zeugen, werden nicht erfolgreich sein können, da die Parameter unbedingt und krampfhaft keine gesunde Voraussetzungen darstellen, die ein Lebewesen benötigt, um an den Start zu gehen. Das Kind wäre nicht um des Kindes Willen gezeugt, sondern um der Eltern willen.
Empfangen setzt genau das Gegenteil vorraus: entspannt sein, offen sein, keine Erwartungen haben und vor allem emotionell bereit zu sein.

Die Gründe für die Kinderlosigkeit, die die Reproduktionsmedizin anbietet, spiegeln nur den physiologischen Aspekt der Situation wider. Die dabei angeführten Hormonprobleme sind nicht die wirksamen Ursachen, sondern die Folgen des nicht messbaren Empfindens. Die emotionellen Hintergründe, warum unbedingt ein Kind gewünscht wird, die Frau aber nicht schwanger wird, könnten folgende sein:

  • Die Partner passen nicht zusammen, da sich die Immunsysteme widersprechen. Möglicherweise hat die Frau ihren Mann unter dem Einfluss der "Antibabypille" gewählt.

  • Einer der Partner möchte kein Kind und beeinflusst durch sein Empfinden und Denken seine Fruchtbarkeit. Dabei spielt es keine Rolle, was gesagt, sondern was gefühlt wird.

  • Der Mann fühlt sich in seiner Selbstbestimmung mit seiner Partnerin eingeschränkt und verweigert lebendige Spermien

  • Die Partner haben keine wirkliche Kindheit erlebt und versuchen diese durch das eigene Kind nachzuholen

  • Das Kind wird als "Klebstoff" für die Beziehung missbraucht, um diese zu retten

  • Die Frau hat durch die eigene Mutter keine weibliche Sinnstiftung erhalten und konnte kein authentisches Selbstbewusstsein als Frau entwickeln.

  • Das Selbstbild als Frau ist entweder nicht vorhanden oder durch Übernahme männlicher Merkmale rationell überfrachtet

  • Die Partner benutzen einander als Projektionsfläche zur Erfüllung der bislang unerfüllten Erwartungen.

  • Die Frau hat bereits Fehlgeburt(en) erlebt und diese Kinder nicht verabschiedet. Der Uterus bleibt energetisch solange besetzt, bis das Wesen vollständig gehen kann

Um diese Hintergründe zu klären bietet die CauSolyt-Komplexe einen natürlichen Therapieweg als Alternative zur Hormonbehandlung oder künstlicher Befruchtung an, weil sie nichts manipulieren, sondern Korrekturimpulse zur Klärung der oben geannten Punkte anbieten. Dazu werden zwei Heilmittel für Mann und Frau getrennt hergestellt.

Für das Mittel der Frau werden folgende Substanzen herangezogen:
Kapillarblut Urin Vaginalsekret KorrekturModul: Gyno-Komplex

Für das Mittel des Mannes werden folgende Substanzen herangezogen:
Kapillarblut Urin Sperma KorrekturModul: vita-Komplex1

Wenn kein Test durchgeführt wird, werden beide Mittel auf Stufe 3 (Denkprozesse) destilliert. Eventuell sind Identifikationsmuster für beide hilfreich. Das sollte aber persönlich geklärt werden.


Therapiephase 1
Beide Partner setzten ihr Mittel jeweils 2 - 4 Wochen ein, indem mindestens 5 mal 2 Sprühstöße unter die Zunge appliziert wird. In diese ersten Phase werden beide mit ihren eigenen Inhalten und Klärungspunkten konfrontiert. Sie ist hilfreich und sinnvoll, da jeder erhellendes und bislang verdrängtes gespiegelt bekommt.

Therapiephase 2
In dieser Phase werden die Mittel getauscht. Jeder der Partner kann über dieses Verfahren Inhalte und Verhaltenweisen des anderen kennen- und verstehen lernen. In der Phase 2 lernen beide eine gemeinsame "Sprache", da die Kommunikationsebenen abgeglichen werden. Diese Phase sollte 2 Wochen andauern.

Therapiephase 3
In dieser Phase wird der Rest der Heilmittel gemischt und wiederum auf zwei Flaschen geteilt. Über den Mix werden die immunologische Vereinbarkeit und mögliche gegenseitiger Projektionen geprüft. Werden die bis dato wirksamen Widersprüche gelöst und die Projektionen überwunden, werden die Voraussetzungen geschaffen, dass die Konzeption gelingt.

Was im Detail für die Herstellung der besagten Komplexe benötigt wird finden Sie in dieser pdf-Datei. Bei der Suche nach einem kompetenen Behandler kontaktieren Sie uns bitte per eMail oder telefonisch unter der Nummer: 04246-94090.

> Übersicht